Klaus-Groth-Sudoku-Meister

Die Fachschaft Mathematik der KGS-Heide veranstaltete einen Sudoku-Wettbewerb an ihrer Schule. Einen Wettbewerb, mal nicht online und mit virtuellen Gegnern, eben persönlich und aufregend.

Madeline Wulf (3. Klasse) und Connor Little (10. Klasse) bewiesen hierbei die stärksten Nerven. Die Spannung im Raum war förmlich zu spüren.

Eine Woche zuvor mussten sich die Finalisten im Klassenentscheid durchsetzen, bevor sie am Nikolaustag am Finale teilnehmen durften. Noch einmal gegen die Besten anzutreten, bedeutete unter Spannung und Nervenkitzel Ruhe zu bewahren, denn schließlich ist beim Sudokulösen vorrangig das logische Denken gefragt. Die Zahlenrätsel mussten möglichst schnell und richtig gelöst werden.

Im Grundschulfinale trug Madeline Wulf (3. Klasse) am schnellsten in jede Zeile und jede Spalte und in jeden Block die Ziffern von eins bis sechs richtig ein. Sie wurde schließlich zur Sudoku-Meisterin der Grundschule geehrt. Über Platz zwei und drei freuten sich Ava Sinnewe (3. Klasse) und Kim-Sophie Rohweder (4. Klasse).

Für alle Teilnehmer gab es einen Schokoladen-Weihnachtsmann. Über eine Urkunde und ein kleines Spielzeug, gestiftet von Spielzeug Lütje aus Heide, durften sich alle Finalisten ebenfalls freuen.

Auch die Gemeinschaftsschule suchte ihren Sudoku-Meister im 9x9 Feld!

Hier traten zuerst die Finalisten der 5.-7. Klassen gegeneinander an. Ahmed Ossi (6. Klasse) belegte den 2. Platz. Die Gewinnerin, Ester Geiger (7. Klasse), qualifizierte sich gleichzeitig für die Endrunde der 8.-10. Klassen und belegte so am Ende hinter Connor Little (10. Klasse) den 2. Platz im Gemeinschaftsschulentscheid. Ihr folgte Jeremy Thedens (9. Klasse) mit Platz 3. Alle Sudoku-Finalisten dürfen mächtig stolz auf ihr Lösungsgeschick sein.

Zurück

Termine
VERA 3 Zeitraum

Aktuelles