Siegel-Day

Eingebunden zwischen den Werkstatttagen und dem im Februar geplanten Betriebspraktikum nutzten die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen den Siegel-Day für eine intensive Auseinandersetzung mit sich, ihren Stärken, ihren Wünschen und verschiedenen Berufsbildern. In vier Unterrichtsstunden erstellten sie ihr Berufe-Lapbook.

Dabei kamen sie auch immer wieder untereinander und mit ihren Lehrkräften in einen vertiefenden Austausch, der im regulären WiPo-Unterricht so intensiv nicht hätte stattfinden können.

„Alles in allem ein sehr gelungenes Projekt. Grundsätzlich halte ich die Projektarbeit, auch in ausgedehnter Form, für sehr sinnvoll“, äußerte Frau Afzal-Erök.

„Wir sind noch nicht fertig geworden, aber die Schülerinnen und Schülerhaben gesagt, dass sie dachten, es wäre „voll öde“, aber dann hat es ihnen aber richtig Spaß gemacht! Wir arbeiten weiter, stellte Frau Hinrichs fest.

Die Zeit reichte allen bei Weitem nicht aus und so werden noch viele Gespräche in der Praktikumsvorbereitung anhand der Lapbooks geführt werden.

Und die Schule plant den Projekttag „Berufe-Lapbook“ fest in den Jahreskalender der 8. Klassen mit aufzunehmen.

Zurück

Aktuelles