Die KGS ist Modellschule für Niederdeutsch

Seit Beginn des Schuljahres 2021/2022 darf sich die Klaus-Groth-Schule "Modellschule für Niederdeutsch“ nennen.

Am 24.09.2021 erhielt die Schule, vertreten durch Lehrkraft Frau Sarah Harms als Beauftragte für Niederdeutsch (Plattdeutsch) die offizielle Auszeichnung und das zugehörige Modellschulschild.

Nur 34 Grundschulen und 10 Sekundarschulen insgesamt haben diese Auszeichnung bisher landesweit erhalten. Das Modellschulschild ist am Standort Loher Weg am Treppenaufgang zur Verwaltung angebracht. Es erinnert uns daran, den Anforderungen an diese Auszeichnung gerecht zu werden und dazu beizutragen, dass Plattdeutsch bewahrt wird.

Seit dem Schuljahr 2021/2022 nehmen interessierte Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 3 und 4 in zwei Jahrgangsgruppen am zusätzlichen Plattdeutsch-Unterricht teil.

Wir sind stolz, diesen Anfang gemacht und so viele Kinder im ersten Durchgang als Teilnehmerinnen und Teilnehmer gefunden zu haben.

Besonderer Dank gebührt unserer Lehrkraft Sarah Harms, die dieses „Standbein“ für die KGS etabliert hat.

Interview mit Frau Harms

Termine
Klassenfahrt Jg. 9 + 10 (Berlin)
Anmeldezeitraum Jg. 5
VERA 6 + 8 Zeitraum
Vorhabenwoche
Praktikum Jg. 8

Aktuelles